Wieso Erwartungen viel zerstören

Defintion

Wie das Wort schon sagt, wir WARTEN auf etwas ganz Bestimmtes. Erwartungen sind Vorstellungen bezüglich Handlungen, die in der Zukunft liegen.

Wir machen uns (mit Erwartungen) die Welt, wie sie UNS gefällt.

Rolle annehmen oder Widerstand leisten?

Durch Erwartungen werden Rollen verteilt. Das heißt wir erwarten von einer anderen Person, die Rolle anzunehmen, welche wir ihr geben.

Erwarten wir von jemandem er solle aufmerksamer oder liebevoller sein, so ist das eine Rolle, die er annehmen soll, obwohl er das eigentlich nicht von sich aus ist. Mit Erwartungen nehmen wir den Menschen nicht so an, wie er ist.

Eine Rolle anzunehmen, steht in Konflikt mit unserem Impuls selbstbestimmt zu leben. Die Selbstbestimmung ist uns angeboren.

Erwartungen engen uns ein und nehmen uns die Freiheit selbst zu agieren.

Wir haben zwei Möglichkeiten, entweder wir beugen uns dieser Erwartung oder wir leisten Widerstand. Beugen wir uns, entsteht ein Defizit an Selbstbestimmtheit, das wir wiederum versuchen an anderer Stelle auszugleichen. Es entsteht ein neuer Teufelskreis.

Mit der Rollenannahme einer Erwartung sind wir der Schwächere. Damit wir uns wieder stark fühlen können, erwarten wir von einem noch Schwächeren wiederum, dass er sich ebenfalls unserer Vorstellung beugt.

Warum wir Erwartungen aufbauen

  • um Ängste zu beheben
  • um Unsicherheiten zu bekämpfen
  • die Welt nach unseren Vorstellungen zu erschaffen und damit Sicherheit
  • Planungssicherheit

Wieso Erwartungen tückisch sind

  • engen andere Menschen ein
  • aus “Wollen” wird “Helfen müssen” 
  • machen einen abhängig und verschlossen
  • man ist nicht mehr offen für neues 
  • keine Annahme des anderen, so wie er ist

Arten von Erwartungen

Die vermutende Erwartung

Es gibt auch Erwartungen, die harmlos sind. Das sind Erwartungen hinter denen lediglich Vermutungen stecken, ohne das eine emotionale Verletzung dadurch entsteht. 

Ich vermute bzw. erwarte also, dass meine Freundin Käse auf der Pizza mag. Mag Sie es dann doch nicht, bin ich nicht enttäuscht oder emotional gekränkt, sondern einfach nur überrascht.

Irrtümliche Vermutungen machen daher wenig Probleme. 

Die anspruchsvolle und unausgesprochene Erwartungshaltung

Erwartungen, hinter denen ein Anspruch steckt, sind dafür umso problematischer. Wir erwarten von anderen Personen etwas so zu machen, wie man sich das selber vorstellt. Beispielsweile erwarten wir von unserem Kind, dass es sich um seine Geschwister kümmert. Tut das Kind das nicht, sind wir enttäuscht, verletzt und wütend. Wichtig! Wurde mit dem Kind diese Erwartungshaltung offen kommuniziert? Wurden die Ansichten des Kindes dazu gehört? Nein? Dann gibt es kein Recht verletzt und wütend zu sein. Faktisch wusste das Kinds nichts von diesen Erwartungen. 

Die vereinbarte Erwartung

Wir vereinbaren auf Augenhöhe und mit beidseitigem Einverständnis, was zu tun ist. Dadurch wird Transparenz geschaffen und jeder weiß, was er vom anderen zu erwarten hat. Durch Verträge, Absprachen und Versprechen können wir die Erwartungen messen. Sie erleichtern unser Leben und geben uns Sicherheit. Beispiel: Ein Ehepaar schwört sich die Treue. Wird diese ohne Absprache gebrochen, entsteht eine Enttäuschung. 

Fazit

Jeder Mensch hat eine eigene Sicht auf die Dinge –> Jeder Mensch hat daher andere Erwartungen oder keine Erwartung.

Erwartungen lösen einen negativen Kreislauf aus.

Bevor diese Erwartungen nicht offen kommuniziert wurden, ist eine Enttäuschung ungerechtfertigt. 

Einem anderen Menschen seine Erwartungen überzustülpen, ohne ihn nach seiner Sichtweise zu fragen, ist übergriffig. Und dann noch beleidigt zu sein, ist mitnichten gerechtfertigt.

Es sind NUR deine eigenen Erwartungen.

Auch von der Gesellschaft wird heutzutage viel erwartet, man tut das und man tut jenes. Das tut man aus Anstand, das macht man eben so. Aber auch hier gilt: 

> Jeder Mensch hat die WAHL. Wir sind alle Individuen! <

Du hast die Wahl die gesellschaftlichen Ansprüchen auch zu deinen Erwartungen zu machen oder etwas zu tun, was deinen eigenen Wünschen entspricht. 

DU bist glücklicher, wenn du nichts von anderen erwartest!

Liese dazu auch gerne folgenden Artikel: https://www.seele-und-gesundheit.de/psycho/erwartung.html

close

Inspirierende Zitate im Newsletter

Mein Newsletter schickt dir täglich, inspirierende Zitate.
Informationen zu Datenschutz findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Ein Gedanke zu „Wieso Erwartungen viel zerstören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.